Hormone zum Abnehmen

Hormone zum Abnehmen

Wie bereits in meinem Beitrag über „Abnehmen ohne Sport“ erwähnt, spielen Hormone eine wesentliche Rolle, wenn es um Fettabbau geht.

Abnehmen Beine HormoneHormone steuern unseren Stoffwechsel und haben somit auch Auswirkungen auf die Umwandlung von Zucker und Fett sowie in Folge deren Einlagerung im Körper und deren Wiederabbau. Leider ist zum Thema Hormone in der Bevölkerung kaum Wissen vorhanden und meist haben die Menschen davor Angst, da in der Vergangenheit immer wieder Negativschlagzeilen in den Medien zu diesem Thema zu finden waren. Dabei handelte es sich jedoch um die sogenannte Hormonersatztherapie.

Der Hormonhaushalt kann auch mit natürlichen Mitteln positiv beeinflusst werden. Wenn gewisse Grundstoffe in der Ernährung fehlen oder in zu geringen Mengen vorkommen, so kann der Körper die entsprechenden Hormone nicht produzieren. Auch weiß man aus der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin), dass man die Hormonproduktion sanft durch die Gabe von verschiedenen Kräutern stimulieren kann.

Hier nun einige Hormone, die im Zusammenhang mit dem Thema Abnehmen zu erwähnen sind:

  • HGH – das menschliche Wachstumshormon: arbeitet in der Nacht und holt das Fett aus dem Fettgewebe heraus
  • Stresshormone: Sie wirken am Tag und greifen dabei vor allem Fettzellen an den Beinen, den Hüften und am Bauch an
  • Glukagon: Setzt in der Leber zur Energiegewinnung Glukose frei und lässt Fettzellen schmelzen
  • Leptin: Steuert den Hungermechanismus, es gibt dem Gehirn die Information, ob schon genug gegessen wurde. Wenn hier eine Störung vorliegt, so kann es zu ständigem Hungergefühl kommen.
  • Progesteron: Dr. Platt beschreinbt in seinem Buch „Die Hormonrevolution“ welche Rolle Progesteron im Zusammenhang mit Blutzuckerspiegel und Fetteinlagerung spielt. Ist zuwenig Progesteron vorhanden oder stimmt das Verhältnis zwischen Progesteron und Östrogen nicht, so kommt es zur Gewichtszunahme. In seiner Praxis stellte der den Progesteronspiegel wieder her und verordnete eine spezielle Ernährungsweise und die Patienten konnten abnehmen – ohne Stress, ohne Sport und völlig gesund. So habe auch ich meine ersten 5 Kilos abgenommen.

Auch der typische Bierbauch ist eine Folge der sogenanten Östrogendominanz. Bier enhält Öströgene und diese führen in Folge zu einem erhöhten Östrogenwert im Körper. Dadaurch wird der Blutzuckerspiegel gestört und es kommt zur Einlagerung von Fett. Es gibt in der Zwischenzeit jedoch viele weitere Ursachen für einen zu hohen Östrogenwert.

Das Thema Progesteron und Östrogen spielt auch noch in vielen anderen Bereichen eine wichtige Rolle. Auf der CD „Östrogen – die ganze Wahrheit“ erklärt Dr. Lee (der Pionier auf dem Gebiet der naturidenten Hormone) die Hintergründe und Zusammenhänge.

Mit einem Hormonspeicheltest kann man einfach und schnell feststellen, ob der Hormonhaushalt stimmt. Diese Tests können leicht zu Hause durchgeführt werden und sind auch besser als die Bluttests.

Wie bereits erwähnt, gibt es viele natürliche Möglichkeiten den Hormonhaushalt zu harmonisieren. In meinem Newsletter erfahren meine Leser in der zweiten Wochen welche Wege man gehen kann und welche Lebensmittel und Vitalstoffe vermieden werden sollten und welche unterstützen. Sie können sich rechts oben zu meinem Newsletter anmelden und erhalten auch kostenlos meinen Report „7 geheime Abnehmtipps„. Ebenso erfahren meine Leser, wie sie die CD von Dr. Lee kostenlos bekommen können. Eine Anmeldung zum Newsletter lohnt sich auf jeden Fall.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden, damit auch diese die Chance bekommen, ihr Leben in den  nächsten Monaten großartig zu verändern!

Foto von marin @ freedigitalphotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.